Deutsch im Dialog

Zertifiziertes Sprach- und Aussprachetraining – Deutsch als Fremdsprache

Deutsch im Dialog

Tel. +49 (0) 177 70 72 73 4

Hilfreiche Links und persönliche Tipps für Sie

Informationen rund um die deutsche Sprache und Kultur

WÖRTERBÜCHER

Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

Gustav Langenscheidt gründete 1856 in Berlin einen Verlag für “Selbstunterrichtsbriefe” und Wörterbücher, da ihm auf seinen Reisen in Italien und Frankreich buchstäblich die Worte fehlten. Das einsprachiges Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache ist heute ein Standard-Nachschlagewerk für professionelle Ansprüche. Über 120.000 Stichwörter, Beispielsätze, verständliche Definitionen. 

DUDEN

Mit seinem „Vollständigen Orthografischen Wörterbuch der deutschen Sprache” schuf Konrad Duden 1880 die Grundlage für eine einfache, einheitliche und leicht anwendbare deutsche Rechtschreibung. Heute ein Klassiker: 28. Auflage, 2020.Entdecken Sie den deutschen Wortschatz: 148.000 Stichwörter.

DWDS – Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache

Projekt der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften zum deutschen Wortschatz seit 1600: Zusammenfassung verschiedener großer Wörterbücher, u.a. 

Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm 

Themenglossare z.B. zur US-Präsidentschaftswahl

 

Linguee – online Wörterbuch

Seit 2007 zweisprachiges online-Wörterbuch kombiniert mit einer Suchmaschine, die geeignete zweisprachige Texte durchsucht und so Übersetzungsbeispiele liefert: riesige Übersetzungsdatenbank. 2008 Auszeichnung beim Gründerwettbewerb des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie, Unternehmen mit Sitz in Köln

DeepL Translator
Seit 2017 maschinelles online-Übersetzungsprogramm, das Künstliche Intelligenz für das Verstehen und Übersetzen von Texten nutzt, bis 5.000 Zeichen Textlänge kostenfrei

PRESSE & MEDIENLANDSCHAFT

Der Tagesspiegel

1945 in Berlin gegründet, höchste Auflage unter den Berliner Zeitungen

Motto: „Rerum cognoscere causas” von Vergil, „Die Ursachen der Dinge erkennen”

exklusive tägliche Politikbriefings BACKGROUND für Experten in Politik, Wirtschaft, Verbänden, Wissenschaft und NGOs. Preisgekrönter täglicher Berlin-Newsletter CHECKPOINT (Grimme-Award)

Frankfurter Allgemeine Zeitung

1949 in Frankfurt gegründet, wichtige überregionale Tageszeitung mit sehr großem Netzwerk von Korrespondenten im In- und Ausland, bürgerlich-konservativ

Süddeutsche Zeitung

1945 in München gegründet, überregionale Tagesszeitung, linksliberal, Feuilleton (Kulturteil) folgt direkt auf Politikteil, SEITE DREI mit täglich großen Reportagen, seit 2014 im Rechercheverbund mit den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten NDR und WDR.

Handelsblatt

1946 in Düsseldorf gegründet, Wirtschafts- und Finanzzeitung

Die Zeit

1946 in Hamburg gegründet, überregionale Wochenzeitung mit weltweiten Redaktionsbüros, linksliberal, pflegt Debatten zu kontroversen Themen, langjähriger Herausgeber war Helmut Schmidt (1974 – 1982 Bundeskanzler)

Die Welt

1946 in Hamburg gegründet, überregionale deutsche Tageszeitung, bürgerlich-konservativ. Redaktionssitz Berlin.

Neue Zürcher Zeitung

Die Schweizer Tageszeitung mit Sitz in Zürich zählt zu den Leitmedien im deutschsprachigen Raum, „freisinnig-demokratische Ausrichtung“. 

DER SPIEGEL

1947 in Hamburg von Rudolf Augstein gegründet, erscheint wöchentlich; Bedeutung in der deutschen Pressegeschichte durch Kampf für Pressefreiheit und Enthüllung politischer Affären. 2016 Gründungsmitglied der European Investigate Collaboration (EIC)

Cicero

2004 gegründetes politsches Magazin, das monatlich erscheint, 

liberal-konservativ.

brand eins

Die Schweizer Tageszeitung mit Sitz in Zürich zählt zu den Leitmedien im deutschsprachigen Raum, „freisinnig-demokratische Ausrichtung“. 1999 in Hamburg ins Leben gerufen, Name entstanden aus einem Wortspiel: Redaktionsadresse Brandstwiete 1- und englisch brand für Marke, monatlich erscheinendes Wirtschaftsmagazin, redaktionelle Werte: Offenheit, Unabhängigkeit, Mut, Qualität und Respekt. “Unser Ziel ist, Wirtschaft verständlich zu machen.”

Deutsch perfekt

erscheint monatlich. Zeitschrift, Audio-Trainer und Übungsheft ergänzen zusammen perfekt Ihr Sprachtraining mit interessanten Informationen über Alltag, Gesellschaft und Kultur in den deutschsprachigen DACH-Ländern Deutschland, Österreich und der Schweiz.

ÖFFENTLICH-RECHTLICHE RUNDFUNKSENDER

Die ARD wurde 1950 gegründet. ARD ist die Abkürzung für „Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland“. Die ARD veranstaltet als Gemeinschaftsprogramm den Fernsehsender „Das Erste” sowie jeweils eigene Fernseh- und Hörfunksender aus den neun deutschen Landesrundfunkanstalten, die in diesem Verbund zusammengeschlossen sind. Zehntes Mitglied der ARD ist die Deutsche Welle (DW), die deutsche Auslandsrundfunkanstalt.

ARD – Das Erste

bundesweites öffentlich-rechtliches nationales Fernsehprogramm, eine Gemeinschaftsproduktion der ARD-Landesrundfunkanstalten, die zusätzlich jeweils ihr eigenes Programm als Drittes senden.

tagesschau

die älteste Sendung im deutschen Fernsehen, die klassische Nachrichtensendung seit 1952 für einen Nachrichtenüberblick, in Hamburg vom NDR produziert, Hauptausgabe um 20 Uhr täglich im Ersten (15 Minuten); als Nachrichtenportal online mit zusätzlicher eigener Redaktion

tagesthemen

seit 1978 ausgestrahltes Nachrichtenjournal (30 Minuten), täglich am späten Abend mit mehr Hintergrundinformationen

Die Sendung mit der Maus

eine der erfolgreichsten Kindersendungen im deutschen Fernsehen: Lach- und Sachgeschichten, nicht nur für Kinder lehrreich, sondern auch für Deutschlerner eine gute Quelle für Wortschatz und Hörtraining, mit Erklärungen zu Alltagsgegenständen, Geschichte, Politik, Technik, Natur, Sport. Zum Beispiel:

Wie funktioniert das Internet?

Wie funktioniert die Bundestagswahl? 

Warum steht mitten in Berlin ein großes Tor?

Arte

1991 gegründeter, öffentlich-rechtlicher Fernsehsender mit Sitz in Straßburg, deutsch-französische Kooperation, Programme auf Deutsch und Französisch

Schwerpunkte sind Kultur, Geschichte, Europa. Themenabende zu wirtschaftlichen, geopolitischen und sozialen Themen. Karambolage – eine Serie, die humorvoll die kleinen und großen Unterschiede zwischen Deutschen und Franzosen erläutert: z.B. Rotkäppchen 

phoenix

seit 1997 gemeinsamer Politik- und Dokumentationskanal von ARD und ZDF: Übertragung von Bundestagssitzungen, Parteitagen, Pressekonferenzen; Diskussionssendungen zu aktuellen politischen Themen. Der Name bezieht sich auf Phoinix, nach Homer der Vater von Europa.

ZDF – Zweites Deutsches Fernsehen 

Seit 1963 zweites öffentlich-rechtliches nationales Fernsehprogramm Deutschlands

heute

seit 1963 Nachrichtensendung des ZDF mit aktuellen Tagesmeldungen, Hauptausgabe täglich um 19:00 Uhr, gestartet als Kombination von Nachrichten und Hintergrundberichten mit einem Redakteur im Studio, anders als in der Tagesschau mit ihrem „Nachrichtensprecher”. Übrigens: 1971 verlas zum ersten Mal eine Frau, Wibke Bruhns, die Meldungen des Tages. Erst 1976 sprach auch in der Tagesschau mit Dagmar Berghoff eine Frau.

ZDF – Zweites Deutsches Fernsehen 

Im Unterschied zu den heute-Nachrichten werden im heute-journal um 21: 45 Uhr einzelne Themen des Tages ausführlicher behandelt, hinzu kommen Interviews mit Politikern, Wirtschaftsführern, Experten. Außerdem gibt es einen Börsenbericht aus Frankfurt. 

Die Deutsche Welle

hat ihren Sitz in Bonn und produziert Rundfunk- und Fernsehprogramme sowie ein Internetangebot in 30 Sprachen. Aufgrund ihrer Aufgabe (Rundfunk für das Ausland) wird die Deutsche Welle aus dem Bundeshaushalt und nicht durch Rundfunkgebühren finanziert. Unter DEUTSCH LERNEN gibt es u.a. Langsam gesprochene Nachrichten, Top Thema mit Vokabeln, das Deutschlandlabor u.v.m.

Deutschlandradio

ist ein öffentlich-rechtlicher Rundfunksender, der drei bundesweite Hörfunkprogramme produziert: Informationsprogramm Deutschlandfunk (DLF), Kultur- und Vollprogramm Deutschlandfunk Kultur und Jugendradio Deutschlandfunk Nova. Auf der Webseite oder per App Beiträge zum Nachhören und Nachlesen.

Nachrichten leicht

Der Wochen-Rückblick in einfacher Sprache wird jeden Freitag am Nachmittag vom Deutschlandfunk veröffentlicht: die wichtigsten Nachrichten der Woche als Text plus Audio zum Anhören. Mit Worterklärungen.

WISSENSCHAFT

Mai Thi Nguyen Kim

Chemikerin, Deutsche Wissenschaftsjournalistin, Youtuberin: „Liebesbriefe an die Wissenschaft”, Trägerin des Bundesverdienstkreuzes (2020)

Prof. Harald Lesch

Wissenschaftsbeiträge „Leschs Kosmos” zu aktuellen und relevanten Entwicklungen, verständlich und unterhaltsam. Mit Untertiteln. z.B. klimaneutrales Europa – aber wie? 

Kleine Gase – Große Wirkung

Das Buch zum Klimawandel – zwei Studenten bringen die Fakten zum Klimawandel verständlich auf den Punkt. Anschauliche Grafiken, kurze Texte liefern Infos UND den wichtigsten Wortschatz zum Thema!

Wissenschaftspark Albert Einstein

wurde bereits im 19. Jahrhundert angelegt: Observatorien, integriert in einen englischen Landschaftsgarten. Im Einsteinturm sollte Einsteins Relativitätstheorie experimentell bestätigt werden. Tipp 1: Kurzfilm über den Einsteinturm von Mathias Rehfeld:  Der Einsteinturm

Tipp 2: Ein Wissenschaftsspaziergang über den Telegrafenberg Potsdam: PDF-Download

Deutscher Wetterdienst DWD

nationaler meteorologischer Dienst der BRD mit Wetter- und Klimainformationen

Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung AWI

Am AWI in Potsdam werden Eis und Meer erforscht, denn die Polargebiete und Meere spielen eine zentrale Rolle im globalen Klimasystem. AWI-Infografiken bringen komplexe Zusammenhänge auf den Punkt

Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ

Nationales Zentrum für die Erforschung der festen Erde, Sitz in Potsdam

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung PIK

1992 gegründet als interdisziplinäres Institut, an dem Natur-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler gemeinsam erforschen, wie sich das System Erde verändert, welche Folgen der Klimawandel hat und welche Strategien für globale Nachhaltigkeit notwendig sind. Neue App: Klima-Zeitreisen

Institute for Advanced Sustainability Studies e.V. (IASS)

2009 in Potsdam als Initiative der Bundesregierung, des Landes Brandenburg und von Forschungsorganisationen gegründet mit dem Ziel, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft in einen wechselseitigen Dialog zu bringen.

Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam AIP

Das AIP ist Nachfolger der 1700 gegründeten Berliner Sternwarte und des 1874 gegründeten Astrophysikalischen Observatoriums Potsdam. Virtuelle Vorträge in der Reihe der Babelsberger Sternennächte. Wissen schafft: Vielfalt, Fortschritt, Zukunft, Verständnis, Arbeitsplätze, Neugier, Unfassbares …

GESCHICHTE UND KULTUR

POLITIK

SPRACHE

Atlas zur deutschen Alltagssprache

Karten mit regionalen Varianten im deutschsprachigen Raum – z.B. Wo sagt man Samstag oder Sonnabend? Brötchen, Semmel, Weck, Weggli oder Schrippe?

Projekt von Prof. Dr. Stephan Elspaß (Universität Salzburg) und Prof. Dr. Robert Möller (Université de Liège)

“Worauf kommt es an, wenn man als Erwachsener eine Fremdsprache lernen möchte?”

Interview mit Luis Miguel Rojas-Berscia, peruanischer Linguist, der 30 Sprachen spricht, erschienen am 15. Juni 2020 im Magazin der Süddeutschen Zeitung

Scharfe Type – Über das Eszett

Nadine Roßa, die diesem besonderen Buchstaben ihre Diplomarbeit gewidmet hat: „Für manche ist es der Prügelknabe der deutschen Orthografie, für andere ein Schandfleck der Typografie, für mich ist es ein Prachtstück und der schönste Buchstabe überhaupt – das Eszett.”

LITERATUR & POESIE

Goethezeitportal

Informationen über Goethe und die Kunst und Kultur seiner Zeit, ein Projekt von Wissenschaftlern der Ludwig-Maximilians-Universität München

Theodor Fontane

Als Henri Théodore Fontane 1819 in Neuruppin geboren wurde, lebte die hugenottische Familie schon seit mehreren Generationen in der Mark Brandenburg. 1849 gab er den erlernten Apothekerberuf auf, etablierte sich als Journalist und freier Autor. Er war Kriegsberichterstatter, Reiseschriftsteller, Theaterkritiker und Verfasser von Romanen. Er starb 1898 in Berlin. / Entdecken Sie Geschichten über Fontanes Leben, Arbeitsweise und Werk auf dem Informationsportal des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam. Basis sind die beiden Fontane-Ausstellungen im Jahr 2019.  / „Ob rote Ziegel, ob steinernes Grau, du verklärst es, Havel, in deinem Blau.” Wanderungen durch die Mark Brandenburg, 3. Band Havelland, 1873

Kurt Tucholsky

Kurt Tucholsky, geboren 1890 in Berlin, war Pazifist und Humanist, bedeutender Schriftsteller und Journalist in der Weimarer Republik, der schon früh vor dem Erstarken der politischen Rechten warnte. Seine Texte veröffentlichte er hauptsächlich unter den Pseudonymen Ignaz Wrobel, Kaspar Hauser, Peter Panter und Theobald Tiger. 1929 ging er ins Exil nach Schweden und kritisierte von dort weiterhin die Entwicklung in Deutschland. 1935 starb er im schwedischen Exil an den Folgen einer Überdosis Schmerzmittel. „Sprache ist eine Waffe. Haltet Sie scharf.” / Schloß Gripsholm. Eine Sommergeschichte lautet der Titel einer Erzählung, die er 1931 veröffentlichte. Die heiter-melancholische Liebesgeschichte zählt zu seinen bekanntesten Werken und erinnert an sein Romandebüt von 1912 Rheinsberg: Ein Bilderbuch für Verliebte. / „Kurzes Glück kann jeder. Und kurzes Glück: es ist wohl kein andres denkbar hienieden.”

Hans Fallada

Als Rudolf Ditzen 1893 in Greifswald geboren, gestorben 1947 in Berlin, Schriftsteller im Stil der „Neuen Sachlichkeit”, große Erfolge mit gesellschaftskritischen Themen „Kleiner Mann – was nun”.  Sein Roman „Jeder stirbt für sich allein” (1947) über deutschen Widerstand gegen den Nationalsozialismus ist 2010 neu übersetzt erfolgreich in den USA und Großbritannien.

Herta Müller

1953 im rumänischen Nitzkydorf geboren, gehörte sie als Banater Schwäbin zur deutschen Minderheit, reiste 1987 in die Bundesrepublik aus. Germanistin und Autorin, die 2009 den Nobelpreis für Literatur erhielt. Ihre Grundthemen sind die Auseinandersetzung mit einem diktatorischen Regime und die Bedeutung der Sprache.

Freiheit ist das Gegenteil von Willkür. Wie ein Schriftstellerin sich mit den Mitteln der Sprache der Unterdrückung widersetzt. Eine Laudatio auf Herta Müller von Caroline Fetscher, Der Tagesspiegel, 28. März 2010

„In jeder Sprache sitzen andere Augen in den Wörtern.”
Herta Müller im Gespräch im Salon Sophie Charlotte 2018 der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.

Lyrikline

Projekt der Literaturwerkstatt Berlin zu vom Autor selbst gesprochenen Gedicht-Sammlungen, z.B. Ottos Mops, Ernst Jandl, österreichischer Lyriker (1925 -2000)

Deutsche Lyrik

Über 1.400 Gedichte von 112 deutschsprachigen Autoren zum Anhören.

Deutsche Digitale Bibliothek

Die Deutsche Digitale Bibliothek (DDG) ist ein Gemeinschaftsprojekt von Bund, Ländern und Kommunen in Deutschland. Als zentrales nationales Portal ist es das Ziel, jedem über das Internet freien Zugang zum kulturellen und wissenschaftlichen Erbe Deutschlands zu eröffnen, also zu Millionen von Büchern, Archivalien, Bildern, Skulpturen, Musikstücken und anderen Tondokumenten, Filmen und Noten. 

Projekt Gutenberg

Gestartet 1994, bietet das Projekt Gutenberg-DE kostenlos eine große deutschsprachige Volltext-Literatursammlung.

UNTERWEGS

Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen des Landes Brandenburg

KPM Königliche Porzellanmanufaktur Berlin

KPM Hotel & Residences

Bauhausuniversität Dessau

Gutshaus Rensow

URLAUBSARCHITEKTUR

Präsentation von mehr als 500 besonderen Unterkünften, architektonisch anspruchsvolle und außergewöhnliche Ferien- und Gästehäuser ideal zum Kennenlernen von Deutschlands Vielfalt.
Beispiele:

de_DEDE